Spielberichte

2. Herren Spielbericht 31.08.14

2. Spieltag - 31.08.2014

 

MTV Wangersen I - SG Lühe II

 

Der Ball rollte an diesem Sonntag wieder nach unserem spielfreien Wochenende. Es stand der 2. Spieltag in der 3. Kreisklasse an.

 

Die SG Lühe begann wie die Feuerwehr und startete recht furios. Nach Anstoss für den Gastgeber Wangersen eroberten sich die Gäste schnell den Ball. Durch schnelles Umschaltspiel kam B. Kranich an den Ball, der diesen durch die berühmte Gasse zu M. Düwel steckte und dieser konnte aus 12 Metern nach nur 48 Sek. einnetzten.

 

Was für ein Start!

Max

Leider konnte man mit der frühen Führung im Rücken nicht so gut umgehen. Anders ist es sonst wohl nicht zu erklären das man schon nach 3. Minuten den Ausgleich hinnehmen musste. Man störte den Gegener nicht energisch genug, dieser konnte auf der Torauslinie weiterlaufen und flankte scharf in den Strafraum. So brauchte nur noch jemand von Wangersen den Fuß ranhalten und es stand 1:1.

 

Das Spiel wurde jetzt etwas zerfahren. N. Lemmermann musste inzwischen durch P. Nodorp ersetzt werden, nachdem dieser bei einem Kopfball die Nase benutzte und blutend das Feld verlies. Der Gegner ebenso mit den ersten Wechseln auf ihrer Seite.

Die nächste Tormöglichkeit ergab sich dann für die SG Lühe. Ein Volleyschuss von N. Köver aus 16m wo er einfach mal auf das Tor draufhält wurde vom Torwart sehr gut pariert.

 

Wangersen versuchte das ganze Spiel mit langen Bällen in die Hälfte der Lüher Mannschaft zu kommen und für Gefahr zu sorgen. So auch in der 37. Minute als ein langer Ball nicht gut verteidigt wurde. Die komplette Abwehr mit Torwart segelt irgendwie am Ball vorbei und der Stürmer der Gastgeber brauch nur noch einzuschieben.

 

Die 2. Halbzeit war dann eher Magerkost. Einige mehr oder weniger gute Tormöglichkeiten die aber allesamt keinen Erfolg brachten. Dort war man nicht zwingend genug vor dem Tor.

Zum Glück lässt Wangersen in einigen Kontersituationen die 100 % Chancen liegen. Bestes Beispiel: Langer Ball, A. Heitmann überlegt kurz und rennt ein Hauch zu spät los. Der Stürmer umkurvt ihn und schießt zum Glück mit dem linken nur an den Außenpfosten.

 

Als das Spiel schon fast vorbei war zeigte der Schiedrichter 3. Minuten Nachspielzeit an.

Als alle schon mit dem Abpfiff gerechnet haben wird M. zum Felde im Strafraum umgerannt. Ein Pfiff ertönt. Elfmeter! Ob man diesen wirklich geben muss sei dahingestellt.

Nichts destotrotz schnappte sich M. Blohm-Pape den Ball und versenkte ihn zum vielumjubelten Ausgleich. Doch noch ein Punkt gerettet.

 

Fazit: Aufgrund der Feldüberlegenheit schon ein verdienter Punkt. So wie der Punkt allerdings entstanden ist, absolut glücklich und nicht selbstverständlich.
Da muss man mit Führungen cleverer umgehen und daraus gilt es zu lernen!

Sehr faires Spiel mit nur 3 Gelben Karten. Diese wurden aber allesamt an die Mannschaft von Wangersen verteilt!

 

Ein-und Auswechslungen:

P. Nodorp für N. Lemmermann
S. Meyer für M. Düwel
T. Knüppel für S. Wilkens

 

Tore:

0:1 M. Düwel (1.)
1:1 (3.)
2:1 (37.)
2:2 M. Blohm-Pape (90.+5)

 

Karten:

keine

 

Aufstellung:

 

Aufstellung 2Herren 31.08.14