Vergangene Spieltage

Spielbericht 11.10.15 SG Lühe - Wiepenkathen II

SG fährt mühsamen Heimsieg ein!

SG Lühe : TSV Wiepenkathen II 4:2 (2:0)

Unsere Mannschaft tat sich schwer in dieses Spiel zu kommen. Die Gäste gingen früher drauf als erwartet und Lühe tat sich ungewohnt schwer im Spielaufbau. Einer der ersten vernünftigen Angriffe brachte die Führung in der 18.Spielminute.
Christopher Lange setzte sich rechts gut durch und brachte den Ball in den Strafraum. Der Ball rutschte durch bis zum langen Pfosten, wo Julian Langen unbedrängt einschieben konnte.
In der Folgezeit blieb Lühe optisch überlegen. Wie so oft fehlten die Tore. Es dauerte bis zur 45.Spielminute bis zum nächsten Treffer. Freistoß für die Gäste. Der Ball wurde abgefangen und Julian Nodorp konnte den Konter im Nachsetzen über die Linie drücken.
Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste zunehmend körperbetonter. Unsere SG verlor dadurch den Spielfluss. Es entwickelte sich ein Kampfspiel. Vorallem nachdem den Gästen in der 65.Spielminute der Anschluß gelang. Rabiie Msalemi gelang zwar im direkten Gegenzug das 3:1,doch eine Zeigerumdrehung später gelang den Gästen erneut der Anschluß.3:2
Wiepenkathen wollte nun mit allen Mitteln den Ausgleich. Nur so ist das teilweise überharte Einsteigen zu erklären. In der 78.Spielminute musste ein Spieler des TSV vorzeitig vom Platz, nachdem er wegen wiederholten Foulspiels die gelb/rot Karte gesehen hatte.
In Unterzahl hatten die Gäste eine Riesenchance zum Ausgleich. Diese wurde zum Glück für unsere SG vergeben.
Kurz vor Schluss konnte Lühe dann noch den 4:2 Endstand erzielen.
Nach einem Foul an Rabiie Msalemi im Strafraum übernahm unser Kapitän Jonas Knitsch die Verantwortung und verwandelte sicher. 4:2
Ein schwer erkämpften Sieg für unsere Männer, die zumindest kurz vor Schluss Glück hatten nicht den Ausgleich zu kassieren. Bermerkswert ist, dass kein Spieler der SG eine gelbe Karte sah.
Die SG Lühe bleibt im 10.Spiel ungeschlagen und ist weiterhin Tabellenführer.
Die Gäste haben sich bis zum Schluss nicht aufgeben! Für die kämpferische Leistung muss man dem Gegner Respekt zollen.

Klaus - Krakow,J. Knitsch, Gröning, Müller(46.min Hohmann) - Langen(57.min Msalemi),Hansen,T. Knitsch,Lange, Mangels, Nodorp(70.min Hennrich)